Programm

Wie beeinflusst die Melodie der Muttersprache die Klangsprache von Komponist*innen? In welcher Sprache hat Mendelssohn-Bartholdy seine ‚Lieder ohne Worte‘ komponiert? Und klingt Elgars ‚Salut d’Amour‘ französisch oder englisch?

Das Arion Trio geht auf die Suche nach der Melodie slawischer Sprachen in der Musik von Schostakowitsch, Smetana und Penderecki, sucht den deutschen Sprachklang bei Beethoven und Schubert und lässt uns die Musik neu hören. In der Verbindung von Klangsprache und Sprachklängen eröffnen sich neue Wege für die Interpretation und das Hören von Musik.


Labor für künstlerisch-soziales Konzertdesign

Die Reihe TONALiSTEN_Lab ist Teil des Labors für künstlerisch-soziales Konzertdesign im TONALi SAAL. Die Konzerte der Reihe werden von den Musiker:innen gemeinsam mit den Jugendlichen der TONALi CREW erarbeitet und im Rahmen einer SAAL-Residenz umgesetzt.

Die Konzerte präsentieren einen Zwischen- oder Endstand der Residenzen im TONALi SAAL und geben Einblicke in den Entwicklungsprozess.

Die Konzerte präsentieren einen Zwischen- oder Endstand der Residenzen im TONALi SAAL und geben Einblicke in den Entwicklungsprozess.Konzert einer KoralleDie Konzerte präsentieren einen Zwischen- oder Endstand der Residenzen im TONALi SAAL und geben Einblicke in den Entwicklungsprozess.


Beteiligte

Arion Piano Trio


Der Vorverkaufszeitraum für diese Veranstaltung ist beendet.

Wo findet diese Veranstaltung statt? TONALi SAAL
Kleiner Kielort 3-5
20144 Hamburg

Wann findet diese Veranstaltung statt?
Beginn:
Ende:
Zum Kalender hinzufügen

Vorverkauf

Normalpreis

Normalpreis

20,00 € inkl. 7% MwSt.

Ermäßigt

Ermäßigt

8,00 € inkl. 7% MwSt.

SchülerInnen

SchülerInnen

GRATIS